Projekt mit Radio X – im Studio

Endlich ist der große Tag gekommen! Ganze fünf Tage lang haben Burcu, Sevda, Adrian und Philmon am myBuechner Projekt zusammen mit Radio X gearbeitet und heute können sie endlich das Ergebnis im Radio anhören.

Um 14 Uhr treffen sich die Schüler mit der Radio X Mitarbeiterin Alia Pagin und ihrem Schulbetreuer im Studio. Dort erhalten sie eine Führung und können schon einmal ihre Live-Grüße proben, damit nachher nichts schiefgeht, wenn man sie live im Radio hört.

Um 15 Uhr ist es dann endlich so weit: ihre Radiosendung, die sie die Tage aufgenommen haben, wird im Radio X gesendet und zwischen den Beiträgen wird Musik gespielt, die sich die vier Schüler selbst aussuchen konnten.

Zunächst ist es den Schülern peinlich ihre eigene Stimme im Radio zu hören, und sie geben zu, vor Aufregung schlecht geschlafen zu haben. Doch wem würde es nicht genauso ergehen?

In den Pausen, in denen Musik gespielt wird, diskutieren die Schüler über ihre Zukunftspläne, zum Beispiel bei der NBA, über den schlechten Musikgeschmack der anderen Schüler und über ihre Grüße: „Darf ich alle Namen meiner Freunde nennen?“ – „Klar, du kannst sagen, was du willst.“ – „Auch Beleidigungen?“ – „Nein, dann wird dir das Mikro entrissen!“…

Als das Telefon im Nebenraum klingelt, überlegen die vier Schüler, ob wohl schon ihre ersten Fans anrufen…

Nun ist die Sendung schon fast rum und wir begeben uns ins Studio, denn gleich dürfen sie live ihre Familien und Freunde grüßen. Wieder einmal tief ein- und ausatmen und dann nennen sie die Namen ihrer Lieblingslehrer, Freunde und verabschieden sich in ihrer Muttersprache.

Als dies ohne größere Versprecher gelingt, fällt die ganze Anspannung von den Schülern und sie tanzen euphorisch im Studio zu Gasolina von Daddy Yankee.

Am Ende gibt es noch eine kleine Feedbackrunde und die Schüler sind sich einig: sie würden gerne noch einmal eine Radiosendung machen, denn sie haben viel gelernt, es hat sehr viel Spaß gemacht und durch das Ansprechen von Fremden und das laute, deutliche Sprechen sind sie viel selbstbewusster geworden!

So endet eine besondere Ferienwoche für die vier Schüler der Georg Büchner Schule und ich bin mir sicher, dass sie ihre dazugewonnenen Erfahrungen und Kompetenzen in Zukunft sicher gut gebrauchen und anwenden werden!

Angelina Schreiner

FSJ Kultur, KulturRegion FrankfurtRheinMain

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.